On fire: grillen, brutzeln und genießen mit Hähnchen, Pute & Co.

 

(djd). Bei einer Grillparty darf bei den meisten Bundesbürgern Geflügelfleisch nicht fehlen. Die Auswahl ist groß: Hähnchen- oder Putenkeule, Hähnchenflügel, Puten- und Hähnchenfilet oder ein ganzes Hähnchen. Das Fleisch mit Knochen sollte man zunächst direkt mit der Knochenseite bei indirekter Hitze grillen und dann wenden. Alle Stücke ohne Knochen kommen bei direkter Hitze auf den Grill. Tritt bei der Garprobe klarer Fleischsaft aus, ist das Fleisch verzehrfertig. Ist er rosa, muss es noch mal auf die Glut. Beim Einkauf von Geflügelfleisch stehen die „D“s auf der Verpackung, für die deutsche Herkunft und damit für eine streng kontrollierte heimische Erzeugung nach hohen Standards für den Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz. Infos und Rezepte zum Grillgenuss mit Geflügel gibt es unter www.deutsches-geflügel.de**.

 

Grillhähnchen - Grillgenuss mit Geflügel
Die Auswahl an Geflügelfleisch ist groß: Beim Rezepttipp „Grillhähnchen“ genießt man die Hähnchenteilstücke nach dem Grillen mit Rucolasalat.
Foto: djd/Deutsches-Geflügel.de

 

Rezepttipp 1: Grillhähnchen

 

Zutaten für 4 Pers.:

1 Hähnchen
2 Zweige Thymian
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
4 EL Olivenöl
1 EL Wasabipulver*
1 EL Paprika edelsüß
1 EL Meersalz
1 TL Pfeffer
2 Bd. Rucola
1 Bd. Radieschen
1 Prise Zucker
1 EL hellen Balsamico
3 EL Walnussöl*

 

Zubereitung:

Für Marinade gehackten Thymian und Knoblauch mit Zitronensaft und -abrieb, Olivenöl, Wasabi- und Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischen. Hähnchen in 2 Brüste und 2 Keulen zerteilen, diese je einmal halbieren und etwa 2 Stunden marinieren. Hähnchenteile mit Knochenseite nach unten über indirekter Hitze 25 bis 30 Minuten grillen, wenden und 10 bis 15 Minuten weitergrillen. Radieschen in Scheiben schneiden, mit Rucola, Salz, Pfeffer, Zucker, Balsamico und Walnussöl vermengen. Fleischstücke mit Salat servieren.

 

Knusprig gegrillte Putenkeule - Grillgenuss mit Geflügel
Grillgenuss mit Geflügel – Zur knusprig gegrillten Putenkeule passt beispielsweise ein Maissalat gut.
Foto: djd/Deutsches-Geflügel.de

 

Rezepttipp 2: Gegrillte Putenkeule

 

Zutaten für 4 Pers.:

4 Putenunterkeulen
3 1/2 TL Chipotle Paste*
2 EL Ketchup
3 EL Ahornsirup*
1 TL getrockneten Thymian
1 EL Knoblauchgranulat
1 EL geräuchertes Paprikapulver*
Salz und Pfeffer
4 Maiskolben
1 Limette
1 EL Aceto Balsamico
1 El Olivenöl
400 g schwarze Bohnen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 gegrillte rote Paprika aus dem Glas
1/2 Bd. Koriander

Zubereitung:

*
2 TL Chipotle Paste, Ketchup und 1 EL Ahornsirup verrühren. Putenkeulen von allen Seiten damit bestreichen und mit Thymian, Knoblauchgranulat, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Putenunterkeulen über indirekter Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 2 Stunden grillen. Maiskolben von allen Seiten 7 bis 10 Minuten scharf anbraten. Fürs Dressing Limettensaft mit 1 1/2 TL Chipotle Paste, 2 EL Ahornsirup, Balsamico und Olivenöl verrühren. Zwiebel, Knoblauch und Koriander hacken. Paprika in Streifen schneiden. Körner von den Maiskolben schneiden und mit Bohnen, Zwiebeln, Knoblauch, Paprika, Koriander und dem Dressing mischen. Gegrillte Putenkeulen mit Maissalat servieren.

Kennzeichnung auf Geflügelfleischverpackung - Grillgenuss mit Geflügel
Die „D“s auf der Geflügelfleischverpackung stehen für eine streng kontrollierte heimische Erzeugung nach hohen Standards für den Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz.
Foto: djd/Deutsches Geflügel

 

Grillgenuss mit Geflügel – So erkennt man Qualitätsfleisch

 

*

Bei einer Grillparty darf Geflügelfleisch nicht fehlen. Die Auswahl ist groß: Hähnchen- oder Putenkeule, Hähnchenflügel, Puten- und Hähnchenfilet oder ein ganzes Hähnchen. Alles Fleisch mit Knochen sollte man zunächst direkt mit der Knochenseite bei indirekter Hitze grillen und dann wenden. Die anderen Stücke kommen bei direkter Hitze auf den Grill. Tritt bei der Garprobe klarer Fleischsaft aus, ist das Fleisch verzehrfertig. Ist er rosa, muss es noch mal auf die Glut. Beim Einkauf von Geflügelfleisch stehen die „D“s auf der Verpackung, für die deutsche Herkunft und damit für eine streng kontrollierte heimische Erzeugung nach hohen Standards für den Tier-, Umwelt- und Verbraucherschutz. Infos und Rezepte zum Grillgenuss mit Geflügel gibt es unter www.deutsches-geflügel.de**.