Cocktail-Kreationen und Ideen für einen gelungenen Mädelsabend

(djd). Dieser Abend gehört allein den besten Freundinnen. Mindestens einmal im Jahr ist sie fällig, die Sommerparty ohne Männer, als reiner Mädelsabend mit viel Spaß, Tratsch und natürlich auch Abwechslung. Mit einem offenen Schwedenfeuer oder ein paar Lampions sowie passender Musik kehrt Urlaubsstimmung auf der heimischen Terrasse ein, kühle Getränke sorgen zusätzlich für Sommer-Feeling. Dabei lässt sich die Zubereitung der fruchtig-frischen Abkühlungen selbst in ein kleines Happening verwandeln: Eigenhändig Cocktails zu kreieren ist einfacher, als mancher meint. „Zudem ist ein kleiner Cocktailkurs etwas höchst Kommunikatives und sorgt garantiert für gute Laune“, sagt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI).

 

Die besten Freundinnen unter sich: Eine Sommerparty nur für "Sie" wird mit der passenden Musik und kühlen, selbstgemixten Getränken garantiert zum Erfolg.
Die besten Freundinnen unter sich: Eine Sommerparty nur für „Sie“ wird mit der passenden Musik und kühlen, selbstgemixten Getränken garantiert zum Erfolg.
Foto: djd/BSI/thx

 

Sommerliche Aromen kombinieren

*
Schon mit einer überschaubaren Grundausstattung – Barshaker*, Eiswürfel und schöne Cocktailgläser* – sowie den ausgewählten Ingredienzien kann es losgehen. Bei den Zutaten sollte man nicht am falschen Ende sparen, schließlich entscheiden sie über die geschmacklichen Nuancen. Gefragt an sommerlich-warmen Tagen sind vor allem Orangen- und Zitrus-Aromen oder exotische Fruchtsäfte wie Mango und Ananas, die sich vielseitig etwa mit Rum, Wodka oder Tequila kombinieren lassen. Oft genügen schon einige Rezeptklassiker, welche die Partyrunde dann selbst kreativ weiterentwickeln kann. Ein Mojito, klassisch mit Rum, Rohrzucker, Minze und Limette, lässt sich zum Beispiel auch sommerlich mit frischen Beeren im Glas zubereiten. Dazu die Beeren mit Zucker andrücken, mit Crushed Ice und der persönlichen Lieblingsspirituose auffüllen.

 

An warmen Tagen sind sommerlich-fruchtige Erfrischungen gefragt. Mit ausgewählten Spirituosen, Fruchtsäften und etwas Obst - alles in guter Qualität, versteht sich - lassen sich abwechslungsreiche Cocktails kreieren.
An warmen Tagen sind sommerlich-fruchtige Erfrischungen gefragt. Mit ausgewählten Spirituosen, Fruchtsäften und etwas Obst – alles in guter Qualität, versteht sich – lassen sich abwechslungsreiche Cocktails kreieren.
Foto: djd/BSI

 

Rezepttipp: Ein „Swimming Pool“ im Glas

Besonders kombinationsfreudig ist auch Gin, der zu den angesagten Trendgetränken zählt. Seine Kräuter- und Wacholderaromen lassen sich beispielsweise mit Ingwer oder Rosmarin verbinden. Zu den Klassikern unter den Sommer-Cocktails zählt der „Swimming Pool“. Mit seinem Türkisblau macht er dem Namen alle Ehre. 2 cl Wodka*, 2 cl Rum*, 6 cl Ananassaft*, 2 cl Sahne und einen guten Löffel Kokospüree* auf Eis mixen, ins Glas abseihen und anschließend mit etwa 1 cl Blue Curacao* für den Farbklecks sorgen – schon kann der sommerliche Mädelsabend beginnen. Ob man dann eine private Kleider-Tauschbörse veranstaltet, einfach nur das sommerliche Wetter genießt oder sich vorher ein festes Motto überlegt hat, bleibt allein den Freundinnen überlassen. Unter www.rgz24.de/Maedelsabend** gibt es viele originelle Ideen für einen kurzweiligen Mädelsabend.

 

Einfach mal nur für sich sein, ohne Männer: Ein Mädelsabend muss von Zeit zu Zeit einfach sein.
Einfach mal nur für sich sein, ohne Männer: Ein Mädelsabend muss von Zeit zu Zeit einfach sein.
Foto: djd/BSI

 

Cocktails einfach selbst mixen

*
Raffinierte, fruchtig-frische Cocktails selber mixen – das gehört zum sommerlichen Mädelsabend einfach dazu. „Gemeinsam kreativ neue Rezepte auszuprobieren und stilvoll zu genießen, ist die Krönung für eine gelungene Party mit den besten Freundinnen“, sagt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI). Mit einer Grundausstattung an hochwertigen Spirituosen und Säften kann es bereits losgehen. Wie wäre es beispielsweise mit einem „Lady Killer“? Dazu 3 cl Gin*, 1 cl Apricot Brandy*, 1 cl Orangenlikör*, 5 cl Ananassaft* und 5 cl Maracujasaft* kräftig durchschütteln und auf Eis servieren.