Rezepttipps: BBQ-Abwechslung mit Erdnuss und leckeren Dips

(djd). Verführerische Düfte aus dem Garten oder vom Balkon nebenan kündigen es an: Sommerzeit ist Grillzeit – und das am liebsten mit jeder Menge Genuss und Abwechslung. Grillmeister probieren mit Kreativität neue Rezepte und Kombinationen aus. Ein vielfältiger Begleiter der Sommerküche vom Rost ist etwa die Erdnuss. Sie verleiht leckeren Gerichten das gewisse Extra. Dabei ist die Erdnuss nicht nur eine köstliche Zutat, in ihr stecken auch viele wertvolle Nährstoffe, die den Grillgenuss perfekt machen. So ist der Powersnack reich an Protein, Zink, Magnesium und Ballaststoffen. Ballaststoffe etwa sind ein wichtiger Teil einer ausgewogenen Ernährung und helfen, sich länger satt zu fühlen. Mehr Informationen und Rezepte gibt es unter www.erdnuesse.de**.

 

Erdnuss Dip mit Hähnchen
Grillen und Dips – das passt einfach zusammen. Für Fleisch, gegrilltes Gemüse oder auch zum frischen Brot eignet sich dieser Erdnussdip.
Foto: djd/ültje/Dirk Przibylla

 

Rezepttipp: Lachs mit Erdnusskruste auf knusprigem Salat

Zutaten für 4 Personen:

40 ml Sojasoße*
30 g flüssiger Honig
6 EL Öl
4 Lachsfilets mit Haut
1/2 Rotkohl
400 g Möhren
1 Bio-Orange
5 EL Apfelessig
Salz
Pfeffer
60 g ültje Erdnüsse, geröstet und ohne Salz*
1 Bund Rucola

Zubereitung:

*
Sojasoße, Honig und 2 EL Öl verrühren. Lachsfilets mit etwas Marinade bepinseln und 15 Minuten kaltstellen. Rotkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. In eine Schüssel geben und gründlich durchkneten. Möhren schälen und grob raspeln. Orange heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Anschließend halbieren und auspressen. Rotkohlstreifen, Möhrenraspel, abgeriebene Orangenschale und -saft, Essig und 4 EL Öl vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen, kaltstellen.

Erdnüsse fein hacken und unter die übrige Marinade rühren. Lachsfilets in eine Grillschale geben. Mit der Erdnussmarinade beträufeln und zugedeckt auf dem heißen Grill etwa acht Minuten grillen. Rucola putzen, waschen, trocken schütteln und unter den Rotkohlsalat heben. Salat und Lachs auf Tellern anrichten.

Auch für die Zubereitung von Dips eignen sich Erdnüsse perfekt. Denn: Grillgerichte und Dips, das gehört einfach zusammen. Mit etwas Brot oder als Begleiter zu gegrilltem Gemüse, Fisch oder Fleisch sind die selbstgemachten Soßen beliebt.

 

Schnell zubereitet: Erdnuss-Dip

Zutaten für 4 Portionen:

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Erdnussöl*
150 g ültje Erdnüsse, geröstet und gesalzen*
2 EL ültje Erdnuss Creme, crunchy*
300 ml Kokosmilch*
1 EL Sojasoße*
einige Tropfen Reisessig*
1 TL Sambal Oelek*

 

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In einem Topf im erhitzten Erdnussöl 2-3 Minuten anbraten. Erdnüsse hacken.

Erdnüsse und Erdnuss Creme dazugeben, mit Kokosmilch ablöschen. Mit restlichen Zutaten würzen, 2-3 Minuten kochen lassen. Soße mit einem Pürierstab cremig mixen, in ein Schälchen geben und mit Erdnüssen bestreut servieren.

 

Lachs vom Grill mit Erdnuss Kruste
Knusprig und saftig: Lachs vom Grill erhält mit der Erdnusskruste einen besonderen Pfiff.
Foto: djd/ültje/House of Food

 

*
Grillen macht jedem Spaß – gerade jetzt bei warmen Temperaturen. Dabei ist es ganz leicht, Abwechslung in die sommerliche Küche vom Rost zu bringen – mit frischen Zutaten, exotischen Gewürzen oder knackigen Toppings wie Erdnüssen. Denn die schmecken nicht nur als Snack zwischendurch, sondern auch als Zutat in leckeren und raffinierten Rezepten wie Lachs mit Erdnusskruste auf knusprigem Salat. Obendrein stecken in der Erdnuss jede Menge wertvolle Nährstoffe wie Protein, Zink, Magnesium und Ballaststoffe. Das Powerfood lässt sich zudem sehr gut zu würzigen Dips verarbeiten, die perfekt zu gegrilltem Fleisch, Gemüse oder auch zu Brot passen. Unter www.erdnuesse.de** gibt es viele weitere Rezeptideen.